×

Hinweis

Ich akzeptiere, dass diese Website Cookies verwendet. Achtung: Klicken Sie auf "Ablehnen", können Sie den Online-Shop nicht nutzen bzw. die Seite wird in einzelnen Bereich nicht mehr richtig dargestellt!

Infos zu Cookies und Datenschutz

In einer früheren Sitzung haben Sie die Speicherung von Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann rückgängig gemacht werden.

In einem kürzlich veröffentlichten Band der Kritischen Gesamtausgabe der Kompositionen Schönbergs legt der Herausgeber Ulrich Krämer den Kommentarband zu Schönbergs Serenade op. 24 vor.

Der Band enthält den Revisionsbericht, die Skizzen und die Entstehungs- und Werkgeschichte einschließlich der wichtigsten Dokumente zur Serenade op. 24. Die mit Schönbergs grundlegender kompositorischer Neuorientierung zusammenhängende verschlungene Quellenlage des Werks spiegelt den prozessualen Charakter seiner Schaffensweise wieder und machte eine akribische Rekonstruktion der einzelnen Phasen dieses Prozesses, der sich über einen Zeitraum von insgesamt fast drei Jahren erstreckte, erforderlich

Arnold Schönberg: Sämtliche Werke. Abteilung VI: Kammermusik. Reihe B, Band 23, 1. Kammermusik II. Teil 1: Serenade op. 24. Kritischer Bericht, Skizzen, Frühfassungen des V. Satzes, Entstehungs- und Werkgeschichte, Dokumente. Herausgegeben von Ulrich Krämer. Mainz, Wien: Schott Music, Universal Edition 2014

ISMN 979-0-001-19541-6