×

Hinweis

Ich akzeptiere, dass diese Website Cookies verwendet. Achtung: Klicken Sie auf "Ablehnen", können Sie den Online-Shop nicht nutzen bzw. die Seite wird in einzelnen Bereich nicht mehr richtig dargestellt!

Infos zu Cookies und Datenschutz

In einer früheren Sitzung haben Sie die Speicherung von Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann rückgängig gemacht werden.

V093: Warten auf Godot
nach Samuel Beckett

Non-commercial, DVD (PAL)
Dauer: 17:04
Wiener Vorstadttheater / integratives theater österreichs, 2003
Regie: Manfred Michalke

Mit Musik von Arnold Schönberg: Fünf Orchesterstücke op. 16

Das Integrationshaus Wien und das Wiener Vorstadttheater erarbeiteten gemeinsam mit BewohnerInnen des Integrationshauses das Theaterprojekt "Warten auf Godot", das am 11. Oktober 2002 in der Sargfabrik uraufgeführt wurde. Flüchtlinge aus ehemaligen Kriegsgebieten und krisengeschüttelten Regionen gestalten dieses Bühnenstück mit dem Hintergrund ihrer eigenen Erfahrungen zu einem inneren Erlebnis, das die Aufführung dieses Werkes von Samuel Beckett in einer äußerst realen Welt mit absurden Untertiteln zeigt (Regie: Manfred Michalke).